| Friday, 16 January 2015 |
Global event
The Future of Rural Areas and the new Common Agricultural Policy: towards a rural renaissance?
10:00 AM » Sunday, 25 January, 8:00 PM
 

Die zweite Veranstaltung fand auf der Internationalen Grüne Woche in Berlin. 

Summary video: 




berlinEvent


Mehr über diese Ereignis:

Ziele

Die Ziele dieses Seminars sind:

  • die neue GAP erklären und ihrer Beziehung mit der Zukunft des ländlichen Raums
  • Im besonderen Fokus auf einige der Maßnahmen der GAP zur ländlichen Entwicklung, die auf die Verbesserung der Beschäftigung im ländlichen Raum und die Lebensqualität in den ländlichen Gebieten ausgerichtet sind
  • mit den Teilnehmern die Möglichkeiten und Best Practices diskutieren, wie diese Maßnahmen in den Mitgliedstaaten am besten implementiert werden können.


Programm

14.00 Uhr: Begrüßung und Einführung durch Heino von Meyer, Leiter des Berliner Büros des OECD

14.10: Vortrag von Prof. Dr. Otmar Seibert, führender deutscher Experte für ländliche Entwicklung zu den Ergebnissen des deutschen RD-Programms und Ausblick auf das neue Programm

14.30 Uhr: Vortrag von Franz-Josef Strauß, Leiter des Referates „Europäische Strukturpolitik für den ländlichen Raum, Koordinierungsreferat der ELER-Verwaltungsbehörde, LEADER und Initiativen für den ländlichen Raum, Rheinland-Pfalz Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Ernährung, Weinbau und Forstwirtschaft.

14.50: Ein Blick über die Grenze:

Politik des ländlichen Raums in Polen. Vortrag von Anna Augustyn, private Beraterin

Politik des ländlichen Raums in Österreich. Vortrag von Thomas Resl, Direktor der Bundesanstalt für Agrarwirtschaft

Politik des ländlichen Raums  in den Niederlanden. Präsentation mit speziellem Fokus auf LEADER. Präsentation von Bart Soldaat, Sekretär Groupe de Bruges
15.50: Fragen & Antworte

16.30 Uhr: Schließung


Download der Pressemitteilung als pdf-Version und teilen Sie es mit Ihrem Netzwerk DEUTSCH / ENGLISH.


Downloaden Präsentationen des Sprechers

Thomas Resl
Anna Augustyn
Franz-Josef Strauß
Bart Soldaat
Otto Seibert

Mehr über die Zukunft des ländlichen Raums: